«Fünf Sprachen der Liebe»

von Margareta Hofmann (Beratungsstelle Uster)

Ein Paar sitzt in der Beratung.
Sie: «Du liebst mich nicht.»
Er: «Stimmt gar nicht, ich liebe dich immer noch.»
Sie: «Woran sollte ich das merken?»
Er: «Ich unterstütze, wo ich kann: Windeln wechseln, Haushalt, Küche.»
Sie: «Und daran sollte ich merken, dass du mich liebst?!»
Therapeutin überlegt: «Wer spricht denn hier welche Liebessprache? Damit ihr euch auf der Ebene trefft, auf der wirksam investiert werden kann.»


Die fünf Liebessprachen: Welche sprechen Sie?
Nr. 1: Lob und Anerkennung.
Nr. 2: Zweisamkeit-Zeit nur für dich.
Nr. 3: Geschenke, die von Herzen kommen.
Nr. 4: Hilfsbereitschaft.
Nr. 5: Zärtlichkeit und Sex.

Buchempfehlung: